<MMString:LoadString id="insertbar/linebreak" />

PI LightWeight


Die Infrarotkamera PI Lightweight wurde entwickelt, um Temperaturen mittels einer Mikrodrohne aus der Luft messen zu können. Erstmals ist es möglich, radiometrische Infrarot-Videos in hoher Qualität aufzunehmen und zu bearbeiten. Dies ermöglicht vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Wartungsarbeiten und Qualitätskontrollen bei Solar- und Windenergieanlagen sowie in der Gebäudethermografie.

Die Infrarotkamera PI Lightweight ist ein Kit aus einem Leichtgewichts-PC und einer vorzugsweise mit einer 90° Weitwinkeloptik ausgestatteten Infrarotkamera der Serie PI400/PI450/640. Mit 350g wurde das Gesamtgewicht für die Arbeit auf einer Mikrodrohne konzipiert. Das System bietet eine komplette radiometrische IR-Inspektion mit 640 x 480 Pixeln in 12 ms pro Bild. Für den Bediener wird während des Inspektionsfluges ein 20 Hz-Videosignal generiert, welches per Funk übertragen wird. Parallel werden radiometrische Bilder mit einer Frequenz von 32 Hz auf einer SDHC-Karte gespeichert. Mit der GigE Schnittstelle kann das Video vom Leichtgewichts-PC nach dem Flug heruntergeladen werden. Eine flexible Software dient dabei der Datenaufzeichnung- und Analyse. Über einen zusätzlichen USB-Port unterstützt das System den Anschluss einer HD-Videokamera.

Technische Parameter:

  • Betriebstemperatur 0..50°C
  • Abmessungen: 96 x 67 x 47mm
  • Gewicht (PI und Mini-PC): 380g
  • Betriebssystem: Linux
  • Auflösung: 640x480 Pixel / 382x288 Pixel
Datenblätter
IRIS-PILightWeight-D1602




Kontakt:
Telefon: 04131/2419-0
Fax: 04131/2419-50

E-Mail: info@iris-gmbh.com